Fifteen Seconds ist Unternehmen, Marke und Community zugleich. Im Spannungsfeld von Wirtschaft, Innovation und Kreativität gegründet, hinterfragen wir den Status Quo und zeigen Zukunftsperspektiven auf.

Gekommen, um zu bleiben

2012. In diesem Jahr haben wir Fifteen Seconds mit einem klaren Auftrag gegründet: zukunftsorientierte Menschen mit kritischem Geist zu inspirieren und ihnen das Wissen und die Kontakte zu ermöglichen, die sie in ihrer Entwicklung weiterbringen. Damit meinen wir auch uns selbst.

In unserer eigenen Laufbahn konnten wir früh feststellen, dass das, was herausragende Organisationen herausragen lässt, die Menschen dahinter sind. Einzelpersonen, die ein gewisses Set an Werten und Idealen in sich vereinen, das uns immer wieder begegnet ist. Was sie alle gemeinsam haben? Sie geben erworbenes Wissen weiter und hören selbst niemals zu lernen auf. Sie kennen, schätzen und nutzen den Wert persönlicher Beziehungen.

Wir haben uns dazu verpflichtet, Menschen dieser Prägung miteinander zu vernetzen und den Rahmen dafür bereitzustellen. Einen mit Kreativkraft und Innovationsgeist aufgeladenen Rahmen für modernen, praxisorientierten Wissenstransfer, der die Neugier an lebenslangem Lernen weckt und fördert.

Unser Gründungsgedanke hat sich seither um keinen Deut verändert. Was sich hingegen verändert hat, ist seine Form. 2012 war er nicht mehr als eine Idee auf einem Blatt Papier. Heute ist daraus eine globale Community gewachsen, die Vordenker verschiedenster Disziplinen aus allen Ecken der Welt zusammenbringt.

Dieses Wachstum ist für uns mehr als bloß positives Feedback. Es bestätigt den Sinn unserer Arbeit. Genau deswegen werden wir selbige mit der Motivation des ersten Tages fortführen. Und auch weiterhin Nutzen durch den Aufbau neuer Beziehungen stiften. Denn wir sind gekommen, um zu bleiben.