Newton Howard

Professor of Neurocomputation & Neurosurgery Oxford University

Seit Kindheitstagen an vom menschlichen Hirn fasziniert, hat Newton seine gesamte neurowissenschaftliche Karriere der Frage untergeordnet, welche exakte Rolle ebenjenes im Zusammenspiel von Verstand, Wahrnehmung und Bewusstsein einnimmt. Aktuell entwickelt er für die Oxford University und das MIT eine Methode zur Früherkennung und effektiveren Behandlung von neurologischen Erkrankungen wie Alzheimer, Parkinson, Depression oder Demenz. Er ist ein international anerkannter AI-Pionier, hat 2008 das MIT Mind Machine Project gegründet und ist Vorsitzender der Brain Sciences Foundation in Rhode Island und am Center for Advanced Defense Studies in Washington, D.C.